Beratung und Unterstützung

Wissenschaftler:innen, die sich bei Scientists for Future engagieren, beraten Gruppen und Einzelpersonen von Fridays for Future und anderen Bewegungen für eine nachhaltige Zukunft und betreiben proaktive Wissenschaftskommunikation. Beispiele sind Informationsveranstaltungen in Schulen, Hochschulen, bei Wirtschaftsunternehmen oder im öffentlichen Raum, Aktivitäten in klassischen und digitalen Medien sowie die Teilnahme an Podiumsdiskussionen oder anderen Veranstaltungen.

Insbesondere werden Namen (“Scientists for Future”, “Scientists4Future” oder “S4F”) und Logos der Initiative nicht im Rahmen von Werbung für wirtschaftliche und parteipolitische Tätigkeiten verwendet.

Auszug aus der Charta der Scientists for Future.

Wir verlangen im Namen von S4F keine Honorare. Bei eigenen Vorträgen, Workshops, Exkursionen, Lernspaziergängen etc. in eigenem Namen, welche – in charta-konformer Weise – S4F in Titel, Ankündigung oder Inhalt erwähnen, können die Aktiven selbst entscheiden, ob sie auf Honorare oder Aufwandsentschädigungen verzichten, diese an Regionalgruppen oder den Förderverein spenden, oder selbst verwenden (z. B. weil sie selbstständig sind oder andere Mehraufwände wie z. B. eine Kinderbetreuung finanzieren).

Treten Personen erkenntlich als Scientists for Future Bochum zugehörig bei Veranstaltungen in Erscheinung, so sprechen sie nicht im Namen unserer Regionalgruppe. Sie geben mit ihrem Auftreten zum Ausdruck, dass sie bei Scientists for Future aktiv sind und persönlich diese Aktion unterstützen. Soweit Forderungen und gewaltfreie Aktionen im Sinne der Charta und der Stellungnahme von März 2019 sind, unterstützen wir diese und werden über sie aktiv informieren und sie bewerben. Die Verwendung unserer Logos bei solchen Veranstaltungen ist im Sinne von Scientists for Future. Dies bedeutet nicht, dass Scientists for Future als Initiative uneingeschränkt alle Forderungen einer Aktion unterstützt.


Projekte, Veranstaltungen, Aktionen und Initiativen, die wir als Scientists for Future Bochum lokal unterstützen:

September 2022
11. Globaler Klimastreik
Der 11. Globalen Klimastreik am 23. September 2022 stand unter dem Motto #PeopleNotProfit. Fridays for Future Bochum organisierte ein Klimastreikevent mit Bühnenprogramm (Musik, Poetry und Redebeiträge) und Laufdemo. Neben der zentralen Bühne auf dem Willy-Brandt-Platz präsentierten sich zahlreiche lokale und regionale Initiativen. Wir hielten einen Redebeitrag und verteilten Flyer, u. a. mit einfachen Tipps zum Energiesparen.

Juli 2022
EBZ Business School
Die EBZ Business School aus Bochum richtete vom 25.-28. Juli 2022 das EBZ KlimaCamp aus. Auf der Podiumsdiskussion zum Thema Nachhaltigkeit in der Immobilienbranche waren wir kompetent vertreten.

März 2022
9. Globaler Klimastreik
Der 9. Globalen Klimastreik am 25. März 2022 stand unter dem Motto #PeopleNotProfit. Fridays for Future Bochum organisierte ein Klimastreikevent mit Bühnenprogramm (Musik, Poetry und Redebeiträge) und Fahrraddemo. Neben der zentralen Bühne auf dem Platz vor dem Deutschen Bergbaumuseum präsentierten sich zahlreiche lokale und regionale Initiativen. Auch wir waren wieder zur Unterstützung mit einem Infostand und Postern (Bild 1, Bild 2, Bild 3) vertreten.

März 2022
Aktionstag an der Zeche Hannover
An der Zeche Hannover (LWL-Industriemuseum) fand am 13. März 2022 ein Aktionstag im Rahmen des Futur21 Projekts statt. Im Stil eines Festivals wurden die Themen Energie und Umwelt mit Blick auf Kohle, Industriekultur und Energieerzeugung präsentiert. Wir waren auf Einladung des Veranstalters zusammen mit Fridays for Future Bochum mit einem Infostand und unseren Postern beim Aktionstag dabei.

ab Dezember 2021
Auftaktveranstaltung Klimaplan Bochum 2035
Bei der digitalen Auftaktveranstaltung zum Klimaplan Bochum 2035 am 15.12.2021 waren wir auf Einladung der Stadt Bochum hin mit einem virtuellen Infostand auf dem Marktplatz der Möglichkeiten vertreten. Mit dem Klimaplan Bochum 2035 entwickelt die Stadt gemeinsam mit vielen lokalen Akteur:innen einen Handlungsrahmen für ein zukünftig klimaneutrales und klimaresilientes Bochum.
Ab April 2022 starteten in diesem Rahmen mehrere Fachworkshops, wo wir als Scientists personell vertreten waren.

Dezember 2021
Allianz für Wohnen Bochum
Auf einem Workshop der Allianz für Wohnen stellten wir in einem Impulsvortrag die Potenzial einer systematischen Dachflächennutzung in Bochum dar. Anschließend waren wir in der entsprechenden Arbeitsgruppe vertreten.

ab November 2021
Steuerungsgruppe Global Nachhaltige Kommune NRW in Bochum
Im Rahmen der dritten Projektlaufzeit von Global Nachhaltige Kommune NRW erarbeitet die Stadt Bochum bis 2022 eine eigene Nachhaltigkeitsstrategie. Die Erarbeitung der Strategien erfolgt von Grund auf partizipativ und kooperativ, das heißt: gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der unterschiedlichsten Gruppen in der Stadtgesellschaft. (Generationengerechte Stadt Bochum)
Zur zweiten Sitzung der Steuerungsgruppe, die mit Vertreter:innen der Stadtgesellschaft besetzt ist, wurden wir von der Stadt Bochum eingeladen und nehmen seither am GNK-Prozess teil.

November 2021
Livesendung Digitaler Kaffee - TV
Die Westfälische Hochschule lud uns ein, bei einer Live-Sendung ihres Medienformats Digitaler Kaffee teilzunehmen. Das Thema der Sendung vom 9. November 2021 lautet: Fridays for future: Mobilitätswende bis 2030? Phantasie oder tatsächlich machbar? Wir konnten über Kontakte zu Scientists for Future Dortmund hier den Verkehrswissenschaftler Christian Holz-Rau als Experten vermitteln. (Die Sendung zum Nachlesen und Nachsehen.)

November 2021
Tagung Wasserstoff als Chance für das Ruhrgebiet – Wasserstoffforschung an der UAR
Wir folgten der Einladung des Kompetenzfelds Energie – System – Transformation der Universitätsallianz Ruhr (UAR) zur Teilnahme an ihrer Tagung Wasserstoff als Chance für das Ruhrgebiet am 8. November 2021. Auf der das Programm abschließenden Podiumsdiskussion Grüner Wasserstoff für ein zukunftsfähiges Ruhrgebiet? waren wir kompetent vertreten.

Wintersemester 2021/22
Ringvorlesung an der RUB
In der interdisziplinären Ringvorlesung „Klimawandel, Nachhaltigkeit und Zukunftsentwürfe“ widmen sich RUB-Lehrende auch im Wintersemester 2021/22 den Themen Nachhaltigkeit, Ökologie und Klimawandel. Diese Themen werden von Vortragenden aus unterschiedlichen Fachbereichen beleuchtet und die Möglichkeiten des Wissenstransfers von der Geografie über die Geschichte und Literatur, die Erziehungswissenschaft und Psychologie bis in die Fachdidaktik und den Tourismus dargestellt.

September 2021
8. Globaler Klimastreik
Zum 8. Globalen Klimastreik am 24. September 2021 organisierte Fridays for Future Bochum ein Klimastreikevent mit Bühnenprogramm (Musik, Poetry und Redebeiträge) und Laufdemo. Neben der Bühne auf dem Platz vor dem Deutschen Bergbaumuseum präsentierten sich 32 lokale und regionale Initiativen. Wir zeigten unsere Unterstützung mit unserem Infostand und Postern sowie mit einem Redebeitrag (es gilt das gesprochene Wort).

September 2021
Klimawende Bochum
Auf der Kundgebung der Klimawende Bochum am 12. 9. 2021 hielten wir einen Redebeitrag (es gilt das gesprochene Wort), weil wir die Klimawende darin unterstützen, den Stadtwerken auf dem Weg zu 100% Ökostrom Druck zu machen.

September 2021
Unkonferenz Nachhaltigkeit.Ruhr
Auf der Unkonferenz diskutierten 30 ausgewählte Changemaker:innen, Unternehmer:innen, Aktivist:innen, Führungskräften und Expert:innen aus dem Ruhrgebiet zum Thema nachhaltige Transformation der Wirtschaft. Wir waren dabei! Die Unkonferenz ist ein offenes Format des Netzwerks Nachhaltigkeit.Ruhr, initiiert vom Bochumer Unternehmen Grubengold.

April 2021
Klimawende Bochum
Wir unterstützen den Einwohnerantrag der Klimawende Bochum für 100% Ökostrom bis 2025 in Bochum und stehen den Macher:innen der Klimawende beratend bei. In unserer Stellungnahme weisen wir auf die Notwendigkeit eines schnellen Zubaus Erneuerbarer Energieanlagen und die Nutzung lokaler Potenziale hin.

April 2021
RadEntscheid Bochum
Wir unterstützen die Ziele des RadEntscheid Bochum, denn für eine echte Mobilitätswende braucht es eines Umdenkens im Kopf und eines Umstiegs vom motorisierten Individualverkehr hin zum Umweltverbund.

März 2021
7. Globaler Klimastreik
Der 7. Globale Klimastreik am 19. März 2021 stand unter den Slogans #NoMoreEmptyPromises und #AlleFür1Komma5. Aufgrund der pandemischen Lage war die Teilnehmer:innenzahl vor Ort eingeschränlkt. Fridays for Future Bochum baten uns deshalb, unseren Redebeitrag in Form einer audio-Datei einzubringen. Wir stellen hier das Manuskript und die audio-Dateien (männliche und weibliche Stimme) bereit.

Februar 2021
Bündnis zukunftsfähiges Bochum
Am 04. Februar 2021 trafen sich zahlreiche Aktivist:innen diverser lokal in Bochum agierenden Umwelt- und Sozialorganisationen, Initiativen, Vereinen und for-Future-Gruppen in einem konstituierenden Online-Meeting zur Gründung eines interdisziplinär agierenden zivilgesellschaftlichen Bündnisses für ein nachhaltig geführtes und gelebtes Bochum - dem Bündnis zukunftsfähiges Bochum. Zu den Gründungsmitgliedern des Bündnisses zählen: BUND Kreisgruppe Bochum, BUNDjugend-Bochum, NABU Bochum, Greenpeace Bochum, Arbeitskreis Umwelt (AKU), Fridays for Future Bochum, Students for Future Bochum, Health for Future, Tierbefreier:innen, Klimawende Bochum und Radwende Bochum. Die Scientists for Future Regionalgruppe Bochum unterstützt die im Sinne der SDGs formulierten nachhaltigen Ziele des Bündnisses. Wir stehen mit den im Bündnis organisierten Menschen im engen Kontakt und bieten gemäß unserer Charta dem Bündnis alle uns zur Verfügung stehende Unterstützungsmöglichkeiten an.

Wintersemester 2020/21
Ringvorlesung an der RUB
Zusammen mit dem Lehrstuhl für Sozialpsychologie der RUB organisierten und veranstalteten wir die Online-Ringvorlesung Klimawandel und Nachhaltigkeit. Der Klimawandel wird hier als Folge des nicht-nachhaltigen Handelns verstanden und daher lag ein besonderer Fokus auf Nachhaltigkeitskonzepte sowie deren Bedeutung aus Sicht der beteiligten Wissenschaftsdisziplinen Klimatologie, Evolutionsökologie, Ökonomie, Philosophie, Sozialpsychologie, Bauingenieurwesen, Maschinenbau, Werkstoffwissenschaft und Philologie.

August 2020
Bochum muss Handeln
Im Sommer vor der Kommunalwahl 2020 in NRW bildete sich in Bochum ein Zusammenschluss von Unternehmen, Organisationen und Verbänden - Bochum muss Handeln. Wir unterstützen die aufgestellten Forderungen, welche von der Stadt Bochum einen echten Beitrag zu Klimagerechtigkeit und der Einhaltung des 1,5 Grad Ziels abverlangen. (Hinweis: Webseite der Initiative wurde im Dez. 2021 deaktiviert.)

Mai 2020
Public Climate School 2.0
Zum Sommersemester 2020 unterstützten wir die Public Climate School 2.0 in Bochum unter pandemischen Bedingungen mit einem öffentlichen Vortrag auf dem Dr.-Ruer-Platz (es gilt das gesprochene Wort).

Februar 2020
Schauspielhaus for Future
Das Ensemble des Bochumer Schauspielhauses initiierte das Klima- und Nachhaltigkeitsforum für Bochum. In der Reihe Wie wollen wir hier leben? lädt das Schauspielhaus die Menschen aus Bochum ein, gemeinsam über Verbesserungen für Klimaschutz und Nachhaltigkeit in der Stadt zu diskutieren. Wir waren bei der Auftaktveranstaltung #1 Standortbestimmug mit mehreren Scientists auf dem Podium vertreten.

November 2019
Klimastreikwoche
Ende November stand die Klimastreikwoche unter dem Slogan #NeustartKlima. Unsere Regionalgruppe war bei Aktionen der Klimastreikwoche und Podien der ersten Public Climate School mit dabei - und natürlich auch beim 4. Globalen Klimastreik.

November 2019
Bochumer Klimaschutzbündnis
Wir bieten dem Bochumer Klimaschutzbündnis Beratungsleistungen zu wissenschaftlichen Aspekten des Klimawandels an und wir kooperieren personell in vereinzelten Arbeitsgruppen.

Stand: 01. Oktober 2022

Mitmachen - Du zählst! #KeinGradWeiter

Schreib uns eine Email (bochum@scientists4future.org) mit ein paar Infos zu deinem wissenschaftlichen Hintergrund und Deiner Motivation für S4F. Wenn Deine Mitwirkung im Sinne der S4F-Charta möglich ist, nehmen wir Dich in unseren Email-Verteiler auf und lassen Dir detailliertere Informationen zu unserer Arbeit zukommen. Neben einer möglichen aktiven Mitwirkung bei Projekten kannst Du über den Email-Verteiler auch einfach auf dem Laufenden bleiben, was bei S4F und in Bochum passiert.